Fundbestand HtGM 2-5

Klaus A.E. Weber

 

12. Januar 2023

 

Einige wenige Lesefunde sowie Oberflächenfunde bei orientierenden Mikroschürfungen wiesen teilweise verglastes Ofen- und Hafenmaterial, verziegelte Lehmbröckchen, durch Hitzeeinwirkung rot verfärbte Bundsandsteine (Ofensteine), auffallend viel feiner weißer Sand/Sandstücke, grautonige Scherben Gebrauchkeramik aus; keine Glastropfen und Glaskügelchen.

- Haupthügel

  • verglastes Ofen- und Hafenmaterial
  • verziegelte Lehmbröckchen
  • durch Hitzeeinwirkung rot verfärbte Bundsandsteine (Ofensteine)
  • feiner weißer Sand /Sandstücke
  • grautonige Scherben spätmittelalterlicher Gebrauchskeramik

- Grabenböschung

  • grautonige Scherben spätmittelalterlicher Gebrauchskeramik

Produktionstypische Oberflächenfunde sind verglastes Ofen- und Hafenmaterial, verziegelter Lehm, feuergerötete Sandsteinfragmente, zudem feiner weißer Sand und Sandkonglomerate, jedoch keine Glastropfen.

 

Mittelalterliche Waldglashütte "Am Hasenlöffelborn"

Durch Hitzeeinwirkung rot verfärbte lokale Bundsandsteine (Ofensteine)

Prospektion im Mai 2010

© [hmh, Foto: Klaus A.E. Weber

 

Objektgruppe Glas

mittelalterliches Alkaliglas

  • Glastropfen [1]

  • keine Hohl- oder Flachglasscherben

 

Objektgruppe Keramik

 

Technische Keramik

Technische Keramik zur Glasschmelze:

  • Hafenfragmente

 

Gebrauchskeramik

  • wenige graue Scherben mittelalterlicher Irdenware

  • bleiglasierte Irdenware fehlt

 

Objektgruppe Metall

  • -

 

_____________________________________________________________________

[1] nach persönlicher mündlicher Mitteilung von Hannes Blieschies (†) aus Silberborn am 22. April 2010 habe er Glastropen, verglastes Ofen- und Hafenmaterial gefunden und zuhause hinterlegt, allerdings ohne es wiederfinden zu können.