[hmh Hausordnung

Museumsleitung

 

Charakterkopf

Franz Xaver Messerschmidt: Der Schaafkopf, 1777/1783

Belvedere, Wien

© [hmh, Foto: Klaus A.E. Weber

 

Sehr geehrte Besucher*innen,

wir freuen uns, Sie im Historischen Museum Hellental begrüßen zu dürfen.

Damit Ihr Besuch in unseren beiden Ausstellungshäusern so angenehm und sicher wie möglich verläuft, bitten wir Sie, gewisse unumgängliche Regeln zu beachten.

Der „Museumsknigge" gilt auch, um allen Besucher*innen und ihren Interessen gerecht zu werden sowie die Sicherheit der Exponate zu gewährleisten.

Die Hausordnung ist für alle Besucher*innen verbindlich.

Mit dem Betreten der Museumsgebäude erkennen die Besucher*innen ihre Regelungen an.

 

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten des Historischen Museums Hellental werden von der Museumsleitung festgelegt.

Bei Überfüllung oder aus besonderem Anlass kann das Museum ganz oder teilweise für die Besucher*innen gesperrt werden.

 

Museum

Im gesamten Historischen Museum Hellental ist das Rauchen untersagt.

Tiere - mit Ausnahme von Blinden- oder Assistenzhunden - sind im gesamten Museumsbereich nicht gestattet.

Bei Alarm ist den Durchsagen und Anweisungen des Museumspersonals Folge zu leisten.

Die Rettungswege sind gekennzeichnet.

 

Garderobe

Für die Aufbewahrung stehen Ihnen leider keine Garderobe oder Schließfächer zur Verfügung.

Taschen, Rucksäcke, Regenschirme, Mäntel und Jacken dürfen aus Sicherheitsgründen nicht mit in die Ausstellung genommen werden.

 

Sammlungs- und Ausstellungsräume

Um die Exponate, Modelle und andere Ausstellungsstücke nicht zu beschädigen, bitten wir Sie, diese nicht zu berühren.

Die Ausstellungsobjekte, bei denen das Anfassen ausdrücklich erlaubt oder erwünscht ist, sind gekennzeichnet.

Essen und Trinken ist in den Sammlungs- und Ausstellungsräumen nicht gestattet.

Auch das Mitführen von Flüssigkeiten ist in diesen Räumen nicht erlaubt.

Die Benutzung von Skateboards, Inline-Skates, City-Rollern u. ä. ist nicht erlaubt.

Kinderwagen und Rollstühle, sowohl manuelle als auch für den Innenbereich geeignete elektrische Rollstühle, können in unseren Räumen nicht benutzt werden.

Mit Rücksichtnahme auf andere Besucher*innen vermeiden Sie bitte Lärm und lautes Sprechen.

Mobiltelefone sind in den Sammlungs- und Ausstellungsräumen auf lautlos zu schalten.

Das Telefonieren ist in diesen Räumen nicht gestattet.

Wir freuen uns besonders über unsere jüngsten Besucher und bitten die Begleitpersonen darauf zu achten, dass die Sicherheit der Exponate nicht gefährdet und Rücksicht auf die anderen Besucher*innen genommen wird.

Das Rennen, Herumtoben und Werfen von Spielzeug ist nicht gestattet.

Eltern oder sonstige erwachsene Begleitungen sind bei dem Besuch des Museums mit minderjährigen Kindern von ihrer Aufsichtspflicht nicht entbunden und haben auf deren angemessenes Verhalten zu achten.

Gruppenleiter*innen, Pädagog*innen und sonstige berechtigte Betreuungspersonen von Gruppen sind bei dem Besuch des Museums ebenfalls nicht von ihrer Aufsichtspflicht entbunden.

Sie haben auf das angemessene Verhalten der Gruppe zu achten und stets bei dieser zu bleiben.

Kindern unter 10 Jahren ist der Besuch des Museums nur in Begleitung einer berechtigten Betreuungsperson (ab 16 Jahren) gestattet.

Alle Besucher*innen haften für alle durch ihr Verhalten entstandenen Schäden.

Durchgänge und Notausgänge sind freizuhalten.

Notausgänge dürfen nur im Notfall benutzt werden.

 

Fundgegenstände

Sollten Sie verloren gegangene Gegenstände im Museum finden, bitten wir Sie herzlich, diese bei einer Servicekraft abzugeben.

Über Fundgegenstände wird nach den gesetzlichen Bestimmungen verfügt.

 

Foto-, Film- und Audioaufnahmen

Zu privaten Zwecken ist das Fotografieren und Filmen – jedoch ohne Blitz, Stativ und Selfie-Sticks - in den Ausstellungen des Historischen Museums Hellental gestattet.

Ausnahmen bilden entsprechend gekennzeichnete Ausstellungsbereiche und Sonderausstellungen, in denen das Fotografieren ausdrücklich untersagt ist.

Für gewerbliche oder redaktionelle Foto-, Film- und Audioaufnahmen ist eine schriftliche Genehmigung des Historischen Museums Hellental erforderlich.

Bitte kontaktieren Sie hierfür im Vorfeld Ihres Besuchs die Museumsleitung.

Ohne vorausgehende Genehmigung durch das Historische Museum Hellental ist die kommerzielle Nutzung aller Aufnahmen ebenso wenig gestattet wie die Verwendung zusätzlicher Lichter (Blitz, Videoleuchten) und Stative.

 

Aufsichtspersonal

Das Aufsichtspersonal ist angewiesen, darauf zu achten, dass die Hausordnung eingehalten wird.

Aus diesem Grund ist den Anweisungen des Aufsichtspersonals Folge zu leisten.

Werden die Hausordnung oder die Anweisungen des Aufsichtspersonals nicht befolgt, kann den betreffenden Personen durch das Aufsichtspersonal der weitere Aufenthalt im Haus untersagt werden.

 

Miteinander

Die Besucher*innen haben sich so zu verhalten, dass Andere nicht behindert oder belästigt werden.

Wir bitten um einen respektvollen Umgang mit den präsentierten Objekten, Epochen und sowie einen respektvollen Umgang aller Menschen im Haus miteinander.

Es ist untersagt, rechtsextreme, rassistische, antisemitische und sexistische Äußerungen in Wort, Schrift oder Gesten zu tätigen.

 

Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen einen angenehmen und erlebnisreichen Aufenthalt in den Häusern des Historischen Museums Hellental!

 

Die Museumsleitung