Objektgruppe Glas │ Glashütte "Steinbeke"

Klaus A.E. Weber

 

Aus der Glasherstellung

  • Glastropfen vornehmlich grüner Farbschattierung in unterschiedlicher Größe
  • hellblaue, blau-graue, grünlich bis klare, farblose Glasschmelzstücke

 

Glashütte Steinbeke │ 1. Hälfte 18. Jahrhundert

Flaschenhalsfragmente vermutlich freigeblasener Flaschen │ Bodenfunde [1]

∎ Hals einer Flachkugelflasche aus dunkelgrünem Glas (Bouteille)

∎ Hals eines Medizinfläschchens aus relativ klarem, farblosem Glas

© Historisches Museum Hellental, Fotos: Klaus A.E. Weber

 

Hohlglas

hell- bis dunkelgrüne Hohlglasfragmente

  • vornehmlich landesübliche Formflaschen (Bouteillen) zum Verkauf von Flüssigkeiten, wie Bier, Wein, Brandwein und Essig

  • Trinkgläser (Wein-, Biergläser)

hellgrüne bis farblose Hohlglasfragmente

  • Medizinfläschchen

  • Trinkgläser (?)

Ein kleiner, S-förmig gebogener Bodenfund am Glashüttenstandort kann als gläsener Gefäßhenkel interpretiert werden, was darauf hin deuten könnte, dass auch Henkelflaschen produziert wurden.

 

Flachglas

hellgrüne bis fast farblose Flachglasfragmente

  • "Kistenglas" (Fensterscheiben)

 

_____________________________________________________________________

[1] Bodenprofil-Untersuchung Ende Juni 2003 durch Dr. Klaus A.E. Weber, Hellental │ Von Siegfried Lessmann am 30. Juli 2020 dem Autor überlassene fragmentierte Glasfunde, einst über Jahre hin aufgesammelt von dessen Vater Willi Lessmann, Hellental.