KONFESSIONEN

Klaus A.E. Weber

 

Katholiken │ Protestanten │ Reformierte

 

König der Bauern [1]

Wie sich Niklaus Leuenberger (1615–1653) zum Anführer der Bauern im Aufstand gegen die Obrigkeit aufschwingt und dafür mit dem Leben bezahlt.

 

Lieber ohne Kopf … [2]

Am 9. Juni 1712 verlor Christoph Lieber seinen Kopf.

Der katholische Klostervogt war mit ein Grund, warum der Konflikt zwischen den eidgenössischen Konfessionen Anfang des 18. Jahrhunderts wieder ausbrach.

 

Der Erste Kappeler Landfrieden [3]

Am 26. Juni 1529 wurde nach dem Ersten Kappelerkrieg der Erste Kappeler Landfrieden geschlossen.

Hierbei legten die Katholiken und Protestanten in letzter Minute ihre Waffen nieder und aßen gemeinsam eine Suppe.

Doch die Ruhe hielt nicht lange, denn zwei Jahre später standen sich die Parteien erneut gegenüber.

 

Der Zweite Kappelerkrieg [4]

1531, zwei Jahre nach der legendären Milchsuppe, kam es doch noch zur Schlacht bei Kappel - zum Zweiten Kappelerkrieg.

Die Reformierten wurden vernichtend geschlagen und mussten ihre Träume einer rein protestantischen Schweiz aufgeben.

 

Des Pfarrers Hochzeit - Huldrych Zwingli [5]

Der Bräutigam war Pfarrer und die Braut sichtbar schwanger.

Die Hochzeit von Huldrych Zwingli (1484-1531) und Anna Reinhart (1484-1538) war skandalös – für jeden, der die Ereignisse der letzten Jahre komplett verschlafen hatte.

 

Reformation auf dem Land [6]

Während Huldrych Zwingli in Zürich den Glauben medienwirksam reformierte, führten die veränderten Lebensumstände im 16. Jahrhundert auf dem Land zu kleineren und größeren Reibereien.

 

Eine Reise durch die Schweiz im Jahr 1608 [7]

Trink- und Badesitten, Modevorlieben, Umgang mit dem Tod

Die erstaunlichen Beobachtungen des englischen Reisenden Thomas Coryate (1577-1617) in der Schweiz des frühen 17. Jahrhunderts.

 

__________________________________________________

[1] Blog-Artikel des Schweizerischen Nationalmuseums vom 11.Dezember 2020 von Christophe Vuilleumier, Historiker und Vorstandsmitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Geschichte.

[2] Informationsunterlagen zur 2. Sächsischen Landesausstellung in Torgau, Schloss Hartenfels (24.05. – 10.10.2004): „Glaube & Macht – Sachsen im Europa der Reformationszeit“.

[3] Blog-Artikel des Schweizerischen Nationalmuseums von Andrej Abplanalp, Historiker und Kommunikations-Chef des Schweizerischen Nationalmuseums.

[4] Blog-Artikel des Schweizerischen Nationalmuseums vom 22. Oktober 2021 von Andrej Abplanalp, Historiker und Kommunikations-Chef des Schweizerischen Nationalmuseums.

[5] Blog-Artikel des Schweizerischen Nationalmuseums vom 26. Juni 2019 von Benedikt Meyer, Historiker und Autor; schreibt u.a. für "Transhelvetica".

[6] Blog-Artikel des Schweizerischen Nationalmuseums vom 16. Juni 2021 von Katrin Brunner, selbstständige Journalistin mit Schwerpunkt Geschichte und Chronistin von Niederweningen.

[7] Blog-Artikel des Schweizerischen Nationalmuseums vom 11. Februar 2022 von Sarah Rindlisbacher Thomi, Assistentin und Postdoc an der Abteilung für ältere Schweizer Geschichte am Historischen Institut der Universität Bern.