Zeichnen mit Licht - Die Photographie

Klaus A.E. Weber

 

Photographie in der Ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts

 

Photographie einer jungen Dame

Hildesheim │ September 1926

© Historisches Museum Hellental

 

Eisenberger Ultra-Rapid │ Platten

© Historisches Museum Hellental, Fotos: Klaus A.E. Weber

 

Phototrockenplatten

Bezug der Photoplatten von Otto Sievers, Hellental::

  • PHOTO-HAUS  NIEMANN │ Holzminden, Oberestraße 6

  • Lichtbild-Werkstatt Schultz │ Holzminden a. d. W., Hindenburgstraße 2

 

Präparatorium und Geweih-Handlung

Otto Sievers; Hellental

© Historisches Museum Hellental

 

Eisenberger Ultra-Rapid Platten │ um 1900

Eisenberger Trockenplattenfabrik │ Otto Kirschten – Eisenberg in Thüringen │ gegründet am 01. Mai 1896

Beide ausgestellten Pappschachteln beinhalten belichtete Fotoplatten aus Glas als Trägermaterial der lichtempfindlichen Schicht (Negativ).

Die schwarze Verpackung aus Pappe ist in Deutsch, auf der Rückseite in Deutsch, Französisch und Englisch beschriftet.

Auf den braunen-hellbraunen Etiketten der Schachteln befinden sich Stempel:

  • Stempel blau: hochfarbenempfindlich │ 240 Scheiner

  • Stempel rot: Verkaufsstelle PHOTO-HAUS │ NIEMANN │ Holzminden

  • Mit Bleistift ist auf die Oberseite wohl der Verkaufspreis – 1,20 – aufgeschrieben.

  • Zwei Stempel blau: "Verkaufsstelle PHOTO-HAUS │ NIEMANN │ Holzminden"

Material/Technik: Pappe, Papier

Maße (LxHxB): 130 x 95 x 25 mm

[hmh Inv.-Nr. 4168

 

∎ Agfa-Extrarapid-Platten

Actien-Gesellschaft für Anilin-Fabrikation │ Photographische Abteilung Berlin  S O 36

 

∎ Ortho-Antihalo9x12

 

© Historisches Museum Hellental

 

Hellentaler Photographien mit einer Plattenkamera

Fotografien (Glasplatten-Negativbilder) - mit einer Plattenkamera aufgenommen

 

∎ Positivbilder │ vor 1940

[hmh Inv.-Nr. 3007

Mit einem Pferdegespann wird ein massiver Buntsandsteinblock aus dem Solling zur Errichtung des Mahnmals in Hellental antransportiert.

 

Mit Pferdegespann

antransportierter massiver Buntsandsteinblock

aus dem Solling zur Errichtung

des Mahnmals in Hellental

Bearbeitung der Glasplatten-Fotografien: Klaus A.E. Weber

© Historisches Museum Hellental